Lesezeit: 4 Minuten

PRESSE-EINLADUNG
Wien und Darmstadt, den 14.06.2021

Österreich und Deutschland starten Leitprojekt für GAIA-X im Produktionsumfeld: EuProGigant setzt auf Datensouveränität   

  • Förderung durch BMK und BMWi: rund 5 Mio. EUR 
  • 16 Projektpartner, ein Ziel: ein digitales Infrastruktur- und Datenökosystem 
  • Opening Event mit Pressegespräch am 24.06. in Wien und Berlin  

Big Data steht im öffentlichen Diskurs. Daten sind das neue Gold – auch im Produktionsumfeld. Doch wie hängen Produktionsdaten zusammen? Wie werden sie ausgetauscht, für wen sind welche Daten wertvoll, wie kann mit ihnen gehandelt werden? Und zu welchem Preis?

Für Big Data in der Produktion ist Datensouveränität ein entscheidender Zukunftsfaktor, insbesondere in Europa. Es geht nicht nur um Umsatz- und Produktivitätssteigerung, sondern um viele Millionen Arbeitsplätze. An der Standortfrage hängt nicht zuletzt auch die Einhaltung der EU-Klimaschutzziele. Wie sieht also eine Dateninfrastruktur aus, die Europas Produktions- und Fertigungsindustrie souveräner, performanter, resilienter und nachhaltiger macht?

EuProGigant 

Dieser Frage widmet sich EuProGigant, das österreichisch-deutsche Leitprojekt für GAIA-X, dem sich 16 Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen angeschlossen haben. Mit Unterstützung des österreichischen Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) sowie des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wird in den kommenden vier Jahren ein europäisches Produktionsgiganet entstehen. Dabei setzt das Konsortium auf datengetriebene Wertschöpfung und nutzt die Prinzipien der europäischen Dateninfrastruktur GAIA-X. Sensible Produktionsdaten bleiben im Besitz des Datenlieferanten. Zentrale und dezentrale Infrastrukturen werden miteinander vernetzt. Die Projektgesamtkosten liegen bei 8,5 Mio. EUR, die Förderung beläuft sich auf rund 5 Mio. EUR.

Opening Event in Wien und Berlin

Die Ministerien, Projektträger und Projektpartner beider Länder stellen EuProGigant am 24. Juni ausführlich der Öffentlichkeit vor. Das Opening Event wird ab 10:00 Uhr live aus Wien und Berlin übertragen. Die Teilnahme ist kostenlos. Einzelheiten zum Programm mit Vorträgen und Diskussionsrunden entnehmen Sie bitte der Agenda. Fragen der Medien beantwortet das Projektkonsortium in einem anschließenden Pressegespräch von 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr. Medien aus Österreich haben die Möglichkeit, die Veranstaltung und das Pressegespräch entweder digital oder persönlich in Wien („MQ Libelle“) zu besuchen. Wir bitten um Anmeldung unter media@euprogigant.com. Journalistinnen und Journalisten aus Deutschland können sich über die untenstehenden Vimeo und Zoom Links einwählen. Am Berliner Veranstaltungsort ist leider kein Publikum vorgesehen.

Eckdaten zum Opening Event 
Wann: 24.06.2021 von 10:00 bis 13:00 Uhr (inklusive Pressegespräch)
Wo: Wien und Berlin

Link für das Opening Event von 10:00 bis 12:10 Uhr (Livestream)
Zum Livestream

Einwahldaten für das Pressegespräch von ca. 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr
auf Anfrage an media@euprogigant.com

10:00-10:25 Uhr
Big Data in der Produktion: Die österreichisch-deutsche Kooperation als Treiber des digitalen Wandels in Europa

10:25-10:55 Uhr
Smarte und souveräne Nutzung von Daten für die Produktion – EuProGigant als Role Model für ein europäisches Produktionsgiganetz

10:55-11:00 Uhr
GAIA-X aus der Policy-Perspektive

11:10-11:25 Uhr
GAIA-X: Warum Europa eine souveräne Dateninfrastruktur benötigt

11:25-11:55 Uhr
Industrie im digitalen Wandel: Faktoren für eine erfolgreiche Entwicklung in Europa

11:55-12:05 Uhr
EuProGigant goes Europe: Wie wir die Lösungen in die Breite tragen

12:15-13:00 Uhr
Pressegespräch

Zum EuProGigant Opening Event

Eine Anmeldung zur Online-Teilnahme ist nicht erforderlich, nutzen Sie einfach die oben genannten Links. Sie können an dem Tag nicht dabei sein, möchten aber das Thema verfolgen? Dann nehmen wir Sie gerne in unseren Presseverteiler auf: media@euprogigant.com.

Folgen Sie uns gerne auf LinkedIn und Youtube.

Über EuProGigant 

EuProGigant steht für „Europäisches Produktionsgiganetz zur kalamitätsmindernden Selbstorchestrierung von Wertschöpfungs- und Lernökosystemen“. Das binationale Projekt ist am 1. März 2021 gestartet und läuft vier Jahre. Ziel ist der Aufbau eines standortübergreifenden, digital vernetzten Produktionsökosystems. Den Rahmen bilden das österreichische Programm „FTE Offensive Big Data in der Produktion“ der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) sowie das deutsche Programm „Entwicklung digitaler Technologien“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). EuProGigant ist eine eingetragene EU-weite Marke in Wort und Bild von TU Wien und TU Darmstadt.